Hallo ihr Lieben,

hat euch auch die Wintermüdigkeit erwischt? Wenn draußen alles Grau ist und Sonnenstrahlen einfangen zur Seltenheit wird, muss zumindest das Art Journal farbenfroh werden. So wie bei diesem Bild:

Happy

Für den Hintergrund habe ich Moosgummikreise aufgeklebt und mit Mattmedium und Seidenpapier bedeckt. Die Acrylfarbe auf den Kreisen und der restlichen Seite habe ich mit einem Feuchttuch aufgetragen. Damit kann man verwaschene Effekte erzielen und Farben schön ineinander blenden. Die Punkte kommen mit Schablone und Stempelkissen ganz schnell aufs Papier. Die feine Schrift auf den Moosgummikreisen ist gestempelt. Dadurch, dass sie vom Rest der Seite hervorstehen, muss man rundherum auch nichts abdecken. Für den schwazen Rand um die Kreise habe ich einen schwarzen Pastellkreidestift verwendet.

Hintergrund fertig – weiter geht es mit Motiv in der Mitte. Der Stempel für Kleid und Hut kommt von Ranger (“Couture”). Ich habe das Motiv einmal auf die Seite selbst und auf ein extra Blatt Papier gestempelt. Zweites habe ich mit Pitt Artist Pens von Faber Castell coloriert und anschließend ausgeschnitten.
Kleiner Exkurs zu den Stiften: Sie enthalten Tusche. Auf normalem Skizzenpapier (nicht zu rau) arbeite ich damit lieber als auf dem eigentlich empfohlenen Markerpapier. Wenn man sie mit Mattmedium bedeckt, so wie ich es hier zum Aufkleben getan hab, kann man die Farben für einige Sekunden verwischen und so verblenden. Das ist auch toll um Schattierungen zu machen.
Als letztes habe ich mein Sprüchle ergänzt: größtenteils handgeschrieben mit schwarzem Fineliner und weißem Gelstift, das “happy” ist gestempelt.
Bleibt dran. Nächste Woche will ich euch zeigen, wie ihr Schablonen ganz leicht selber herstellen könnt.

Bis bald,
Eure Natalie